Home » Thema Maschinen und Anlagenbau

Thema Maschinen und Anlagenbau

  • Thema Additive Fertigungsverfahren: In einem Fertigungsschritt (ohne Fügen) hergestellte Planetengetriebe. © Fraunhofer IWS Dresden

Additive Fertigungsverfahren: High-Tech aus Dresden

Additive Fertigungsverfahren ermöglichen die Herstellung von Bauteilen direkt auf der Basis von digitalen Konstruktionsdaten durch schichtweisen Werkstoffaufbau; häufig wird dieser Prozess daher auch als 3D-Druck bezeichnet. Anders als bei konventionellen Herstellungsverfahren werden dazu keine Werkzeuge [...]

  • Industrie 4.0: Die digitale Kluft zwischen großen und kleineren Unternehmen darf nicht zu groß werden. Quelle: acatech

Industrie 4.0: Mehr Weiterbildung für den Mittelstand nötig

Die digitale Kluft zwischen großen und kleineren Betrieben darf nicht zu groß werden. Insbesondere der Mittelstand sollte deshalb seine Belegschaften für den Schritt in die Industrie 4.0 weiterbilden und innovative Lernlösungen nutzen. Zu diesem Fazit [...]

  • Nanomotor – Blick in Vakuumkammer, in der sich die Atom-Falle befindet. Foto: AG Quantum, JGU

Nanomotor: Motor aus einzelnem Atom vorgestellt

Physiker aus Deutschland haben die kleinste Wärmekraftmaschine der Welt entwickelt – einen Nanomotor, der mit einem einzelnen Atom arbeitet. Die Experimente wurden in der Arbeitsgruppe QUANTUM am Institut für Physik der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) aufgebaut [...]

  • COBOTS – Industrie 4.0 Roboter © Messe München GmbH

COBOTS – kollaborierende Roboter revolutionieren deutschen Mittelstand

Mit einer Roboterdichte von 292 Einheiten pro 10.000 Arbeitnehmer zählt die deutsche Wirtschaft weltweit zu den am stärksten automatisierten Standorten und rangiert damit laut jüngster Roboterstatistik auf Rang eins in Europa (IFR). Nach dem Vorbild [...]

  • Hartdrehen und Polieren von Hartmetallen in derselben Maschine kombiniert. Foto: Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

Hartmetall gedreht und auf Hochglanz poliert

Ziel des EU-geförderten Forschungsprojekts „EasiTAP“ war es, das Hartdrehen und das Polieren in derselben Maschine so zu kombinieren, dass in kürzerer Zeit Hartmetallbauteile mit einer Oberflächenqualität unter 0,1 μm Ra gefertigt werden können. Indem das [...]

  • Finite-Element-Modell einer Teilstruktur und des Gussknotens. Grafik: Fraunhofer LBF.

Gut aufgestellt: Methode zur Betriebsfestigkeitsanalyse von Gussknoten entwickelt

Wo sich viele Meter hoch über den Wellen große Rotoren von Windkraftanlagen drehen, muss unter der Wasseroberfläche alles auf sicheren Beinen stehen. Bei der Gründung von Offshore-Windkraftanlagen kommen auch Großgussbauteile zum Einsatz, bei deren Entwicklung [...]