Home » Thema Forschung und Entwicklung

Thema Forschung und Entwicklung

  • Metallisches Papier: Papiertechnologisch verarbeitete Sinterpapiere (Kupfer und Edelstahl); kleines Bild links oben: Poröse papierabgeleitete Edelstahlstruktur 1.4404 (nach Sinterung), Gesamtporosität ca. 70 %

Innovatives metallisches Papier entwickelt

Durch Kombination der Eigenschaften von Papier und Metall ist es Forschern des Fraunhofer-Instituts für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM in Dresden in Zusammenarbeit mit der Papiertechnischen Stiftung in Heidenau gelungen, ein leichtes, flexibles und gleichzeitig festes Material [...]

  • Thema Thermoplastische Verbundwerkstoffe: Beispiel eines Flugzeugbauteils aus thermoplastischen Verbundwerkstoff, der auf die herkömmliche Weise mit metallischen Elemeneten verbunden wurde. Quelle: University of Twente

Thermoplastische Verbundwerkstoffe für die Luftfahrt

Eine neue, leistungsstarke Verbindungsmethode für leichtgewichtige Konstruktionen mit thermoplastischen Verbundwerkstoffen hat Yibo Su im Rahmen seiner Promotion an der University of Twente entwickelt. Seine Forschungsergebnisse werden ihre Anwendungsmöglichkeiten erweitern. Und die Industrie kann die nächste [...]

  • Ultrahochleistungsspeicher: Linke Bildhälfte: Rasterelektronische Aufnahme der nickelbasierten Ultrahochleistungselektroden. Rechte Bildhälfte: Rasterelektronische Aufnahme der Hochoberflächen-Nickelelektrode mit 1μm-Auflösung mit erkennbarer Nanostruktur der Einzelpartikel. Quelle: ZSW

Ultrahochleistungsspeicher mit extrem kurzen Lade- und Entladezeiten

Ultrahochleistungsspeicher können innerhalb von kurzer Zeit viel Strom abgeben und aufnehmen. Für viele Industrieanwendungen und Hybridautos ist das besonders interessant. Wissenschaftler am Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW) haben nun Elektroden für neuartige Stromspeicher entwickelt, die die Lade- [...]

  • Meerespumpspeicher des IWES; linke Bildhälfte: Konzept für einMeeres-Pumpspeicherkraftwerk mit vielen Kugelspeichern (ca. 30 m Durchmesser) in 600 - 800 Metern Wassertiefe zur Zwischenspeicherung von Offshore-Strom; rechte Bildhälfte: Projekt StEnSea: Abladen im Fährhafen in Konstanz am 2.11.2016. Quelle: Fraunhofer IWES

Meerespumpspeicher: Energiespeicher von morgen wird erstmals im Bodensee getestet

Wie kann man die enormen Mengen durch Offshore-Windkraft erzeugten Stroms bereits vor Ort zwischenspeichern? Bisher gab es auf diese Frage keine Antwort. Nun geht nach mehrjähriger Forschungsarbeit das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) [...]

  • Reaktionsmikroskop

„Molekül-Selfie“: Atome bei chemischen Reaktionen beobachten

Wissenschaftlern des Institute of Photonic Sciences (Barcelona) ist es gelungen, die Position aller Atome eines Moleküls zu verfolgen während der Aufbruch einer der chemischen Bindungen ein einzelnes Proton freisetzt. Hierzu wurde ein am Heidelberger Max-Planck-Institut [...]

  • CO2 Rohstoff aus der Luft

CO2: Rohstoff aus der Luft

Kohlendioxid (CO2) ist einerseits ein Klimagas, zugleich kann es aber auch als Ressource dienen – etwa für Kunststoffe oder erneuerbare Kraftstoffe – und damit in Zukunft fossiles Erdgas sowie Erdöl ersetzen. Die Gewinnung von CO2 [...]